Rockfrühstück 1996

 

1996 gab es ein so großes Programm wie noch nie zuvor. Ich glaube 12 Projekte waren es, daher diesmal nur kurz: Klassisch begann es mit Klassischem von Simon und Vincent. "Bella Bimba" wurde erstmals aufgeführt von meinem jungen Neffen Peter - ein kleiner Stern am Rockfrühstück-Himmel ging auf!

Götz schaffte den Hattrick und trat zum drittenmal hintereinander mit seiner Background-Machine auf. Ute und Veronica brachten sonnig-südlichen Flair herein mit Guantanamera etc. Endlich beglückte uns auch mal Vocal-Röhre Katja Lehmann und sang barfuß, begleitet von Klaus Dietrich am Keyboard - wann gibt es eine Neuauflage? Claudius spielte mit Franz und erstmals mit Steve, der auch sang.

Erstmals spielte auch Andreas Hunke mit seiner Band und Axel Nagl coverte mit Martin Grünauer Simon und Garfunkel. Baumgartls alias Heino Fauch gab sich die Rock´n Roll-Ehre und Martin Unfritz entdeckte für uns die Welt von Fanny van Dannen und polemisierte mit seinem Schumi-Song. Pyromaniker Spüli lies Konfetti auf Micha Brenners Haupt niederrieseln und neben dem alljährlichem Tauziehen - was wiedermal das Acht-Zentner-Team gewann - gab es auch einen Wasserlauf mit Kids und Alten.

Ich denke, jetzt habe ich nichts vergessen, doch: Richi sammelte am Ende Kippen ein, und Albrecht organisierte wie immer den Auf- und Abbau.

Die Rockfrühstück-Gemeinde mal von oben
Familie Kirsch und Zott
Axel Nagl bei seinem alljährlichen Auftritt, diesmal als Simon & Garfunkel
Heike mit Anna
Corinna
Direkt aus Metz: Sylvie
Mich gibt es auch mal auf Bild gebannt
Rockfrühstückswiesen-Papa und BelaBimba-Mutter
Simone mit Freundin
Bela Bimba Peter
Veronica und Ute im Duett
home  
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2007
2008
2010